Behind those blue eyes

Servus :)

Asche auf mein Haupt, obwohl ich nun wieder viel Zeit habe, schaff ich es einfach nicht, wirklich regelmäßig zu posten und eure lieben Kommentare zu beantworten. Ich werd mich ab jetzt aber versuchen, zusammenzureißen.
Ich mache im Moment eine Art Praktikum bei meinem Onkel, arbeite dort als Assistent und durfte vorletzte Woche das erste Mal bei einer Hochzeit mithelfen und fotografieren. :)
Ich freue mich wirklich, dass ich die Möglichkeit dazu habe, ich lerne durchs assistieren auch viel für mein eigenes Arbeiten mit Models, auf was ich achten kann/ muss, um die Bilder weiter zu verbessern usw.

Mitgebracht habe ich nun den zweiten Teil des Shootings mit Nora. Ich habe die Bilder absichtlich in zwei verschiedene Serien unterteilt, zum einen, weil ich auf eine andere Art fotografiert hab, und zum anderen, weil ich diese hier anders bearbeiten wollte. Ich finde, durch die Bearbeitung kommen Noras Augen, die auch schon auf den Originaldateien gestrahlt haben, noch besser raus.
Aber genug von mir, ich lasse nun die Bilder für sich sprechen :)
Kritik, Feedback, Hilfe und Tipps; sei es zur Bearbeitung oder zum Fotografieren, sind natürlich immer gern gesehen

IMG_1539 IMG_1629

IMG_1640IMG_1638IMG_1606

IMG_1591 IMG_1816

IMG_1825IMG_1826

Viele Grüße :)

Advertisements

6 Gedanken zu „Behind those blue eyes

  1. Ich will auch gleichzeitig so tolle Augen und Haare haben! Die Bilder sind sooo schön… Mag ich sogar noch mehr als Teil 1, glaube ich.
    Und das mit dem Praktikum klingt toll, Hochzeiten zu fotografieren muss traumhaft sein! Ich hab bis jetzt erst ein Praktikum gemacht, und dabei allerhöchstens festgestellt, das diese Art von Grafikdesign mir nicht gefällt. Ist ja auch was. :D

    Liebste Grüße, Mara

    • Da bist du nicht die einzige ^^
      Vielen lieben Dank! :))

      Ich muss ehrlich gestehen, dass ich festgestellt habe, dass Hochzeit fotografieren nicht so mein Ding ist. Ich hab mitgeholfen bei der Reportage, und es war an sich wirklich schön, aber ich weiß nicht, ich helfe gerne mit, aber sonst wärs eher nicht so meins ^^
      Aber dafür macht man Praktika ja, um festzustellen, ob einem das jeweilige Gebiet taugt. :’D
      Grafikdesign als Beruf ist, denke ich, eher schwer, soweit ichs mitbekommen hab, ist es hauptsächlich ein Computer und Bürojob. Aber ich hoffe, du konntest trotzdem ein paar Erfahrungen sammeln :)

      Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s